Herzlich Willkommen!

Wir begrüssen Sie auf unserer Internetseite und wünschen uns, dass Sie hier alles finden, was Sie wissen möchten und laden Sie herzlich ein, uns im Gottesdienst und bei den vielfältigen Gemeindeveranstaltungen "real" zu begegnen.

Es grüsst Sie Ihr Pfarrer Ferdinand Winter
Machen Sie mit!  

In diesen Wochen gibt es eine neue Phase bei unserem pastoralen Weg im Bistum Mainz. Es geht darum, mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch zu kommen darüber, wie sie die Kirche erleben, welche Veränderungen sie für wichtig halten, wo sie Befürchtungen haben, was sie sonst noch sagen möchten. Dazu gibt es vom Dekanat einen Fragebogen. Den Gottesdienstteilnehmern wird er ausgeteilt. An verschiedene Gruppierungen der Gemeinde wurde er verschickt. Er liegt auch in der Kirche aus. Wir bitten Sie herzlichst, sich ein wenig Zeit zu nehmen und die Fragen zu beantworten (anonym) und ihn bis spätestens 30. September in die Box in der Kirche oder in den Pfarrbriefkasten zu stecken. Auch bei unseren Begegnungen (Kirchenkaffee etc.) wollen wir mit Ihnen über die oben angesprochenen Dinge austauschen.  
Wir hoffen auf gute Gespräche und viele ausgefüllte Fragebögen.
coj-mainz coj-mainz
Christliches Orientierungsjahr (COJ) geht an den Start

Neues Bistumsangebot für junge Menschen zwischen Schule, Ausbildung und Studium

Abschluss in Sicht, Zeit für Veränderung,
oder einfach mal was Neues probieren?
- So viele Möglichkeiten und du fragst dich: Wie geht’s weiter?

weitere Informationen hier

Männerwallfahrt

Maennerwallfahrt 2019
22 Männer des Pfarreienverbundes Bachgau hatten sich gemeinsam mit Pfarrer Winter und Pfarrer Fuchs aus Radheim zur 36. Männerwallfahrt auf den Weg gemacht. Mit Kleinbussen ging es ganz in der Frühe nach Collenberg im Spessart. Dort begann dann der Pilgerweg, der weitgehend auf dem "Fränkischen Marienweg" durch den Wald, vorbei an Dorfprozelten und Stadtprozelten, nach Faulbach führte. Unterwegs wurden verschiedene Haltepunkte mit geistlichen Impulsen eingelegt zum Thema der Männerwallfahrt: "Auf einem guten Weg - mit Maria". Ziel war die Pfarrkirche "Maria Verkündigung" in Faulbach. Hier befindet sich das Faulbacher Gnadenbild, eine Madonna im spätgotischen Stil aus dem 15. Jahrhundert. Nach der heiligen Messe war es Zeit für die verdienten Stärkung im nahen Gasthaus. Eine Andacht am Nachmittag beschloss die Männerwallfahrt.

Ministrantenausflug

Miniausflug 2019
Der gemeinsame Ausflug der Ministrantinnen und Ministranten des Pfarreienverbundes Bachgau führte in diesem Jahr in den Park Schönbusch bei Aschaffenburg. Mit den Fahrrädern startete die Babenhäuser Ministantengruppe mit Pfarrer Winter und weiteren Begleitern von der Pfarrkirche St. Josef aus, die Messdienerinnen und Messdiener von der anderen Seite des Pfarreienverbundes mit Pfarrer Fuchs von Mosbach aus. Im Park Schönbusch trafen alle zusammen und hatten viel Spaß im Irrgarten und beim Bootfahren auf dem See. Nach einem Picknick ging es dann mit dem Fahrrad weiter zum nahe gelegenen Gemeindezentrum St. Kilian in Nilkeim, wo die Zeit mit Kicken, Wikingerschach und anderen gemeinsamen Spielen schnell verflog. Nach einer kurzen Andacht in der Pfarrkirche machte sich die Truppe wieder auf den Heimweg. Unterwegs spendierten die beiden Pfarrer allen noch ein Eis, das den gelungenen Tag angenehm abrundete.

Fronleichnam 2019

  • Fronleichnam19 12
  • Fronleichnam19 4
  • Fronleichnam19 2
  • Fronleichnam19 5
  • Fronleichnam19 13
  • Fronleichnam19 6
  • Fronleichnam19 7
  • Fronleichnam19 1
  • Fronleichnam19 14
  • Fronleichnam19 8
  • Fronleichnam19 3
  • Fronleichnam19 9
  • Fronleichnam19 10
  • Fronleichnam19 11
  • Fronleichnam19 15

Seniorenkreis-Ausflug

  • SK Ronneburg 19 1
  • SK Ronneburg 19 2
  • SK Ronneburg 19 3
  • SK Ronneburg 19 4
  • SK Ronneburg 19 5
"Wir wollen zu Land ausfahren ..."
dachten sich 20 Gemeindemitglieder der reiferen Jugend und machten sich auf den Weg zur Ronneburg. Nach einer landschaftlich kurzweiligen Fahrt besuchten sie dort die Greifvogelschau und wurden in das Geheimnis der Falknerei eingeführt. "Ducken" hieß es, als Uhu oder Geier über die Köpfe der Besucher hinwegflogen. Vom Geier "geohrfeigt" und im wahrsten Sinne einen "Vogel habend" brachte die Gesellschaft zum schallenden Lachen. Nach einer Erholungspause im Schatten führte der Weg durch die liebliche Wetterau nach Altenstadt zum zünftigen Abendessen - passend natürlich - im Storchennest.

Pfarr- und Kirchweihfest 2019

  • Pfarrfest 2019 4
  • Pfarrfest 2019 1
  • Pfarrfest 2019 2
  • Pfarrfest 2019 5
  • Pfarrfest 2019 3
  • Pfarrfest 2019 6
  • Pfarrfest 2019 8
  • Pfarrfest 2019 7
Den Festtag feierten wir mit einem Gottesdienst um 10 Uhr zu Ehren des „Heiligen Josef des Arbeiters“. Danach haben unsere Kath. Kirchenmusiker zum Frühschoppen aufgespielt. Nach dem Mittagessen wurde um 14 Uhr in der St. Josefskirche unter Mitwirkung des Singkreises der Marienmonat mit einer Maiandacht eröffnet. Für die Kinder wurde die Hüpfburg zum Austoben aufgebaut und auch die bewährte Tombola gab es wieder. Beim Nachmittagskaffee mit Kuchen haben wir den schönen sonnigen Tag ausklingen lassen. 

Erstkommunion 2019

Koki 2019
„Mit Jesus im Boot des Lebens“  
Unter diesem Motto gingen am 28. April 17 Kinder unserer Pfarrgemeinde zum ersten Mal zum Tisch des Herrn.  

Unsere Kommunionkinder

aus Babenhausen:
Fabian Dębowski, Magdalena Grzemska, Luis Gutberlet, Emilia Kasper, Zuzanna Kostecka, Antonio Laganga Senzio, Jonas Münch, Dora Sever, Leon Stojanovic, Gabriel Szkolka, Marlon Wiedekind, Nele Wilken

aus Hergershausen:
Kjell Künzel, Leon Schramm, Hannah Treber, Philipp Solleder, Luca Rohrmüller 

Osterbacken und -basteln

  • KiJuMi Ostern 11
  • KiJuMi Ostern 12
  • KiJuMi Ostern 13
  • KiJuMi Ostern 18
  • KiJuMi Ostern 14
  • KiJuMi Ostern 15
  • KiJuMi Ostern 16
  • KiJuMi Ostern 17
  • KiJuMi Ostern 19
  • KiJuMi Ostern 2
  • KiJuMi Ostern 1
  • KiJuMi Ostern 20
  • KiJuMi Ostern 3
  • KiJuMi Ostern 4
  • KiJuMi Ostern 5
  • KiJuMi Ostern 6
  • KiJuMi Ostern 7
  • KiJuMi Ostern 8
  • KiJuMi Ostern 9
  • KiJuMi Ostern 10
Es ist schon zu einer festen Einrichtung geworden. Das Team KiJuMi (Kinder/Jugend/Ministranten) hatte zum „Osterbacken und -basteln“ eingeladen. Auf der Agenda standen, Backen und Basteln moderner Osterhasen und –formen, die Präsentation der Ostergeschichte in Form von Comic-Zeichnungen, gemeinsames Singen von Frühlingsliedern und das Sammeln bunter Eier.
Die diesjährige Frühlings- / Osterbegegnung wurde von 35 Kindern im Alter zwischen 3 und 12 Jahren angenommen. Kinder aus allen Ortsteilen und aus Dieburg sind der Einladung gefolgt. Die Kleinen kamen in Begleitung der Eltern, Tanten und Omas. Nach der traditionellen Begrüßung im großen Sitzkreis wurden alle Angebote mittels im Vorfeld angefertigter Exponate vorgestellt und mit einem Lied wurde der Nachmittag eingeläutet. Es folgte das Backen. Kleine und größere Hände kneteten und rollten eifrig den Teig. Nach dieser ersten Tätigkeit folgte die Ostergeschichte, von Palmsonntag bis zum Osterfest. In diesem Jahr wurde die biblische Geschichte von Cartoons/Comic-Bildern untermalt und regte auch zum anschließenden Dialog an. Unsere Diskussion endete im Thema Frühling, das neu erstehende Leben, wozu sich einige Kinder passende Bilder aussuchten (Osterglocken, Küken, Weidenkätzchen usw.). Nach einem weiteren Frühlingslied starteten wir die Bastelaktion, vier verschiedene Angebote an der Zahl.  
Egal um welche Osterobjekte es sich handelte, alle wurden von Kinderhand gefertigt. Mal mit Unterstützung, meist ohne. Die Kinder waren ganz konzentriert bei der Sache und haben mit Stolz ihre eigenen Osterkörbchen nach und nach mit ihren eigenen Fertigungen gefüllt.  

Sternsinger 2019

  • Sternsinger 2019 1
  • Sternsinger 2019 2
  • Sternsinger 2019 5
  • Sternsinger 2019 7
  • Sternsinger 2019 6
  • Sternsinger 2019 3
  • Sternsinger 2019 4
Ein ganz herzliches Dankeschön unseren Kindern, Jugendlichen und ihren Begleitern, die die Sternsingeraktion 2019 durchgeführt haben. Ebenso allen Besuchten, welche die Aktion so großzügig unterstützt haben. Eine stattliche Summe von über 5.120 € ist für die Projektarbeit des Kinderhilfswerkes dabei gesammelt worden.

Kinderchor Babenhausen im Gottesdienst

  • KinderChor Bab 2018 1
  • KinderChor Bab 2018 2
In der Eucharistiefeier am Sonntag, 16.12.2018, wirkte der Kinderchor Babenhausen unter der Leitung von Frau Katja Boost-Munzel mit. Drei Liedbeiträge wurden von der Gruppe vortragen.

Backen und Basteln im Advent

  • DSC 0015
  • DSC 0042
  • DSC 0217
  • DSC 0040 1
  • DSC 0263
  • DSC 0318
  • DSC 0236
  • DSC 0047
  • DSC 0055
  • DSC 0336
Am 7. Dezember 2018 hatte das KiJuMi-Team St. Josef zum „Backen und Basteln im Advent“ eingeladen. 35 Kinder ab 5 Jahren und Jugendliche bis 15 Jahren, sind der Einladung des KiJuMi-Teams (Kinder/Jugend/Ministranten) gefolgt. Kinder aus diversen Herkunftsländern waren darunter, was diese Begegnung noch mehr bereicherte.
Aus gegebenem Anlass wurde der „Nikolaus“ zum Thema gewählt. In der dreistündigen Begegnung wurden im Wechsel Plätzchen ausgestochen, geformt, gespritzt, Nikolausstiefel aus Lebkuchenteig gefertigt, gemeinsam gesungen und Nikoläuse aus Baum-Ästen bemalt. 35 Paar kreative Hände formten, verzierten und malten Nikoläuse, was das Zeug hielt.
Im sogenannten Stuhlkreis wurde einer Nikolaus-Geschichte gelauscht. Darauf folgte eine rege Diskussion, die anhand diverser Bilder vom Bischof Nikolaus, vom Nikolaus-Stiefel, von der Mitra, von dem Weihnachtsmann und vielen  anderen Bilddarstellungen entfachte. Jedes Kind erzählte von eigenen Kenntnissen und Ritualen rund um den Nikolaus.
Höhepunkt der Begegnung war der Nikolaus-Besuch, der uns allen in Gestalt des Bischofs Nikolaus zu Teil, wurde. (Lesen Sie mehr in der nächsten Ausgabe des Kirchenboten St. Josef).

Firmung 2018

Firmung 2018
In einem festlichen Gottesdienst hat am vergangenen Sonntag der Bischof von Mainz, Peter Kohlgraf, 19 jungen Christen der Pfarrgemeinde St. Josef in einer bis auf den letzten Platz besetzten Pfarrkirche das Sakrament der Firmung gespendet. Der Bischof lud die jungen Menschen in seiner Ansprache ein, das, was ihnen an der Frohen Botschaft Jesu aufgegangen ist, in ihrer Lebenswelt umzusetzen. Zu allen Zeiten, auch heute - bei allem Dunklen, das in der Kirche geschehen sei - gäbe es Christen, die überzeugend Gottes- und Nächstenliebe lebten und andere dadurch zur christlichen Liebe inspirierten. Nach seinen Worten salbte der Bischof die Jugendlichen mit dem Chrisam und sprach ihnen die Kraft und die Liebe des Heiligen Geistes zu. Bei dem Gottesdienst wirkte der Chor "Spirit"  mit. Anschließend erhielten die Neugefirmten bei einem Empfang eine Urkunde sowie ein Präsent der Gemeinde.

Erntedankgottesdienst 2018

  • Erntedank 2018 1
  • Erntedank 2018 2
  • Erntedank 2018 3
Für Sonne, Wasser, Erde, Blumen, Kartoffel und Tomaten dankten die Kinder im Erntedankgottesdienst am 30. September und legten die entsprechenden Gaben vor dem Altar ab. Die Pfarrgemeinde war aufgerufen für den Lebensmittelpunkt haltbare Lebensmittel mitzubringen, was einen ganzen Bollerwagen füllte. Herzlichen Dank dafür!

Frauenwallfahrt

  • Frauenwallfahrt 2018 1
  • Frauenwallfahrt 2018 2
  • Frauenwallfahrt 2018 3
  • Frauenwallfahrt 2018 4
Nachdenkliches zum Vaterunser

Sag nicht VATER, wenn du dich nicht jeden Tag wie sein Kind benimmst.
Sag nicht UNSER, wenn du nur an dich selbst denkst.
Sag nicht IM HIMMEL, wenn du nur an Erdendinge denkst.
Sag nicht GEHEILIGT WERDE DEIN NAME, wenn du ihn nicht lobpreist.
Sag nicht DEIN REICH KOMME, wenn du es mit persönlichem Erfolg verwechselst.
Sag nicht DEIN WILLE GESCHEHE, wenn du nicht auch Leiden annimmst.
Sag nicht GIB UNS UNSER TÄGLICHES BROT, wenn du nicht mit anderen teilst.
Sag nicht VERGIB UNS UNSERE SCHULD, wenn du mit anderen streitest.
Sag nicht FÜHRE UNS NICHT IN VERSUCHUNG, wenn du deine guten Vorsätze nicht ausführst.
Sag nicht ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN, wenn du nicht für das Gute eintrittst.
Sag nicht AMEN, wenn du die Worte dieses Gebetes nicht ernst nimmst.
Fuldaer Walldürn-Wallfahrt

Inspiriert von diesen Gedanken machten sich die Frauen auf den Weg zur Liebfrauenheide. Stück für Stück wurde dabei das "Vater unser" meditiert.

Neue Ministranten

  • Minis 2018 1
  • Minis 2018 2
Sieben neue „Minis“ wurden am Sonntag, 12. August, in ihr neues Amt eingeführt. Passend zur Übergabe des Messdienergewandes war vorher in der Predigt das Outfit  und die damit verbundene Haltung, Thema. Unsere „neuen“ sind: Lukas Dörr, Christopher Hornung, Finnja Irsch, Brian Klimas, Benjamin Kny, Arthur Krasnik und Yanis Theodoropoulos. Insgesamt hat die Pfarrei St. Josef nun wieder 36 Minis, wobei Peter Quast noch für 15 Jahre treuen Dienst beglückwünscht wurde.

Männerwallfahrt 8.-10. Juni 2018

  • Maennerwal 18 2
  • Maennerwal 18 3
  • Maennerwal 18 4
  • Maennerwal 18 5
  • Maennerwal 18 6
  • Maennerwal 18 7
  • Maennerwal 18 8
  • Maennerwal 18 9
  • Maennerwal 18 10
  • Maennerwal 18 11
  • Maennerwal 18 12
  • Maennerwal 18 13
  • Maennerwal 18 14
  • Maennerwal 18 15
  • Maennerwal 18 16
  • Maennerwal 18 17
  • Maennerwal 18 18
  • Maennerwal 18 19
  • Maennerwal 18 20
  • Maennerwal 18 21
  • Maennerwal 18 22
  • Maennerwal 18 23
  • Maennerwal 18 24
  • Maennerwal 18 25
  • Maennerwal 18 26
  • Maennerwal 18 27
  • Maennerwal 18 28
  • Maennerwal 18 29
  • Maennerwal 18 30
  • Maennerwal 18 31
  • Maennerwal 18 32
  • Maennerwal 18 33
  • Maennerwal 18 34
  • Maennerwal 18 35
15 Männer waren für zweieinhalb Tage unterwegs zur 35. Männerwallfahrt nach Vallendar-Schönstatt bei Koblenz. Schönstatt ist geprägt von der weltweiten katholischen Schönstattbewegung, die in besonderer Verbundenheit mit Maria in vielen Ländern der Welt missionarisch tätig ist. In Vallendar-Schönstatt hat die Bewegung ihre Mutterhäuser und zentralen Einrichtungen. Nach einer einer Einführung in die Tätigkeit der Schönstattgemeinschaften am Anreisetag fand am Samstag die Wallfahrt statt. Nach der heiligen Messe in der Gründungskapelle der Schönstattbewegung, dem "Urheiligtum" starteten die Männer unter dem Motto "Suche den Frieden" aus dem Psalm 34 und waren betend und singend auf einem längeren Rundweg unterwegs mit verschiedenen meditativen Haltepunkten zum Thema "Frieden". Eine Abschlussandacht beendete den Wallfahrtstag. Höhepunkt war die Eucharistiefeier am Sonntagvormittag mit den Marienschwestern und Gläubigen in der burgähnlichen Anbetungskirche. Anschließend kehrten die Männer nach einer schönen Fahrt am Rhein noch in Eltville ein. Es war ein schönes  Wochenende mit vielen geistlichen Impulsen, neuen Eindrücken und erlebter guter Gemeinschaft. Man freut sich auf die Männerwallfahrt im nächsten Jahr.

Ministrantenausflug

  • MiniAusflug 01 06 18 1 10
  • MiniAusflug 01 06 18 3
  • MiniAusflug 01 06 18 1 2
  • MiniAusflug 01 06 18 1 4
  • MiniAusflug 01 06 18 1 5
  • MiniAusflug 01 06 18 1 6
  • MiniAusflug 01 06 18 1 1
  • MiniAusflug 01 06 18 1 7
  • MiniAusflug 01 06 18 1 8
  • MiniAusflug 01 06 18 1 9
Das Mathematikum in Gießen rettet der Messdienerschar aus Babenhausen, Mosbach, Radheim und Schaafheim den Ausflugstag. Nach schier unendlichen Versuchen konnte dann doch noch auf dem Hoherodskopf im Seilgarten geklettert und später auch noch gerodelt werden.

Fronleichnam 2018

  • Fronleichnam 2018 9
  • Fronleichnam 2018 10
  • Fronleichnam 2018 4
  • Fronleichnam 2018 3
  • Fronleichnam 2018 5
  • Fronleichnam 2018 6
  • Fronleichnam 2018 7
  • Fronleichnam 2018 11
  • Fronleichnam 2018 2
  • Fronleichnam 2018 1
  • Fronleichnam 2018 8
Wir ehren an diesem Tag den Herrn im heiligen Sakrament der Eucharistie und danken ihm für diese große Heilsgabe.

Senioren-Kreis Ausflug

  • SK Schifffahrt 2018 1
  • SK Schifffahrt 2018 3
  • SK Schifffahrt 2018 4
  • SK Schifffahrt 2018 2
  • SK Schifffahrt 2018 5
  • SK Schifffahrt 2018 6
  • SK Schifffahrt 2018 7
Eine Seefahrt die ist lustig ...
... auch wenn sie "nur" auf dem Main stattfindet.
Bei sommerlichen Temperaturen waren über 20 Senioren/Seniorinnen zur Gerbermühle zwischen Offenbach und Frankfurt gefahren und bestiegen dort ein großes Mainschiff. 100 Minuten dauerte die Fahrt bis nach der Schleuse Griesheim und zurück. Unterwegs gab es neben den Erklärungen auch Kaffee & Kuchen und am Ende eine zünftige Einkehr.

KiJuMi St. Josef lädt zur ersten Schnitzeljagd ein

  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 10
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 19
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 20
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 21
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 22
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 3
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 2
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 4
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 5
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 11
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 1
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 7
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 6
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 13
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 14
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 15
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 17
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 18
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 8
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 9
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 12
  • KiJuMi Schnitzeljagd 18 16
Diese Begegnung mit den Kindern und Jugendlichen war ein Novum. KiJuMi lud nicht zum Backen, Werken oder Basteln mit dem Bezug Ostern oder Advent/Weihnachten ein. Nein, erstmalig wurde eine Schnitzeljagd organisiert, mit dem Thema Fronleichnam.
Das Losverfahren entschied über die Einteilung zum Team Rot, Grün oder Blau. Diesen drei Teams wurde eine Tasche, befüllt mit Schreibutensilien, einem großen Schreibblock, Walkie-Talkies und Getränken übergeben. Mit einer mündlichen Einweisung wurden alle Teamleiter und -mitglieder über diverse Aufgabenstellungen informiert. Jedes Team hatte zur Aufgabe, insgesamt 6 verschiedene Puzzleteile zu finden, die zusammengesetzt, ein Motiv für einen Blütenteppich für Fronleichnam ergeben sollten. Um an diese Puzzleteile zu geraten, mussten vorher an verschiedenen Orten in der Kernstadt Babenhausens, komplexe Aufgaben gelöst werden. Es galt Jahreszahlen und Schilder zu suchen, Buchstabenrätsel und Sudoku zu lösen, Quersummen zu errechnen und vieles mehr. Dazu wurden die Teams zu verschiedenen Stationen geschickt, wie etwa zum Schloss, zum Territorialmuseum, zum Spessartplatz, zur evangelischen Stadtkirche, zur katholischen Kirche und zum Pfarrhaus.
Innerhalb von zwei Stunden sollten die Teams Rot, Grün und Blau wieder spätestens am Gemeindezentrum zurück sein. Das schnellste Team mit dem richtig erratenen Zahlencode für den Koffer, der das letzte fehlende Puzzleteil in sich barg, gewann die Schnitzeljagd.
Im Anschluss an die Schnitzeljagd fand ein reger Austausch mit allen Kindern und Jugendlichen über das Fronleichnamsfest statt. Viele hatten schon eigene Erfahrungen, konnten wertvolle Beiträge leisten, insbesondere die beteiligten Ministranten.
Dann, endlich wurden Hamburger gegrillt, Schorle getrunken und Eis gegessen. Das hatten sich die eifrigen Schnitzeljäger auch wirklich verdient!

Öffnungszeiten

Mo.  9 - 12 Uhr
Di. 15 - 18 Uhr
Do.  9 - 12 Uhr

Kath. Pfarrgemeinde
St. Josef
Bruchweg 11
64832 Babenhausen

Tel: 06073 - 4241

St.Josef.Babenhausen
@web.de

Spendenkonto:
Kath. Kirchenkasse
Volksbank Maingau
DE22 5019 0000 0005 5196 16
BIC: FFVBDEFF

Förderkreis
Sparkasse Dieburg
DE60 5085 2651 0060 5007 41
BIC: HELADEF1DIE